Allgemeine Geschäftsbedingungen    
Liebe Gäste bitte beachten Sie die folgenden Regelungen und Hinweise, welche das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und der Segelschule Luna Blu organisieren und die Sie mit Ihrer Buchung anerkennen.

Faire Törnbedingungen
1.     Anwendungsbereich
2.     Vertragsabschluss und Leistung
3.     Risiko / Sicherheit
4.     Haftung
5.     Abhilfeverlangen
6.     Weitere Kosten
7.     Umbuchung / Rücktritt
8.     Zahlungsbedingungen
9.     Preisangaben
10.   Anwendbares Recht, Gerichtsstand
11.   Salvatorische Klausel

1. Anwendungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergänzen den Vertrag über Mitsegelleistungen zwischen Luna Blu (Anbieter) und dem Kunden. Soweit Dritte aus dem Vertrag Rechte ableiten können, verpflichtet sich der Kunde, diese über etwaige Verhaltenspflichten und Risiken aufzuklären. Teilnehmer bezeichnet im Folgenden Personen, die Mitsegelleistungen in Anspruch nehmen, unabhängig davon, ob diese selbst Vertragspartner des Anbieters sind. Segeltörns sind keine Pauschalreisen. Die Kunden sind Mitglied der Crew, keine Passagiere; sie nehmen an einer sportlichen Veranstaltung teil. Es wird ausdrücklich kein Beförderungsvertrag abgeschlossen.

2. Vertragsabschluss und Leistung
Die Törnanmeldung ist für den Kunden verbindlich. Ein für beide Parteien gültiger Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigung beim Kunden zustande. Der Kunde hat die Buchungsbestätigung umgehend nach Erhalt sorgfältig zu prüfen und ist verpflichtet, Abweichungen der dortigen Leistungsbeschreibung vom Vereinbarungsinhalt unverzüglich dem Anbieter mitzuteilen. Der vom Anbieter geschuldete Leistungsumfang wird durch die Leistungsbeschreibung in der Buchungsbestätigung bestimmt. Soweit dies nicht ausdrücklich abweichend in der Buchungsbestätigung angegeben wird, gelten folgende allgemeine Regelungen:

a) Die Buchung von Mitsegelplätzen (Kojen und Kabinen) bezieht sich nicht auf eine bestimmte Yacht oder einen bestimmten Skipper.

b) Die An- und Abreise liegt im Verantwortungsbereich des Kunden. Dies gilt auch soweit entsprechende Leistungen lediglich im Kundenauftrag vom Anbieter vermittelt werden.

c) Der Anbieter kann sich Dritter als Leistungsträger bedienen, um seine Leistung zu erbringen.

d) Die Anmeldung erfolgt für den Kunden und für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Personen. Für deren Vertragsverpflichtung steht der Anmelder wie für seine eigene ein.

e) Die sich aus der individuellen Gestaltung des Segeltörns durch die Crew ergebenden weiteren Kosten sind nicht im Törnpreis enthalten (siehe Punkt 6).

3. Risiko / Sicherheit
Am Segeltörn nimmt jeder Teilnehmer auf eigenes Risiko teil. Bei Veranstaltungen, mit sportlichem Charakter, lassen sich trotz größt-möglicher Sicherheitsvorkehrungen nicht alle Risiken ausschließen. Der Teilnehmer ist voll für sich und seiner Obhut unterstellte Personen, insbesondere minderjährige Kinder, verantwortlich und hat die jeweils erforderlichen oder angeordneten Sicherheitsmaßnahmen selbständig zutreffen. Dies betrifft insbesondere das Anlegen von Sicherungsleinen und Schwimmwesten sowie die sonstige Sicherung an und unter Deck und im Wasser. Den Anweisungen und Anordnungen des Skippers sind unbedingt Folge zu leisten. Ein Teilnehmer, der durch sein Verhalten seine oder die Sicherheit anderer Teilnehmer an Bord gefährdet, kann von der Törnteilnahme ausgeschlossen werden. Für den betroffenen Teilnehmer bestehen keine weiteren Rechtsansprüche. Für entstehende Folgekosten übernehmen wir keine Haftung. Die Teilnehmer müssen in der Lage sein, mindestens 15 Minuten zu schwimmen.
Die persönliche Ausrüstung und Reisegepäck des Teilnehmers sind nicht versichert. Wir empfehlen den Abschluss entsprechender Versicherungen.

4. Haftung
Die Haftung für Schäden ist auf den einfachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder der Anbieter für einen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

 

 

Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die dem Teilnehmer an mitgeführten Gegenständen (z.B. Diebstahl, Umwelteinwirkungen, Feuer, Wasser) entstehen. Der Anbieter haftet nicht für das Verhalten anderer Törnteilnehmer. Angaben und Auskünfte über Leistungen Dritter, insbesondere anderer Reiseanbieter, Transportunternehmen und Versicherungen erfolgen ohne Gewähr.
Eine Haftung für Törnabbruch oder Törnverlegung ist ausgeschlossen wenn dies durch höhere Gewalt, Revolution, Krieg, Streik, innere bzw. politische Unruhen oder durch Eingriffe von hoher Hand hervorgerufen wird. Verlangt die Sicherheit von Schiff und Teilnehmer eine Änderung in der Törndurchführung, so begründet dies keinen Ersatz- oder Minderungsanspruch.
Der Teilnehmer haftet für von ihm persönlich verursachte Schäden (Schadensregulierung sofort vor Ort, wenn möglich).

5. Abhilfeverlangen
Dem Anbieter oder seinen Beauftragten vor Ort sind Leistungsmängel unverzüglich und gegebenenfalls unter Setzung einer angemessenen Frist schriftlich zur Abhilfe anzuzeigen. Unterlässt der Teilnehmer die Anzeige, so kann Minderung für entsprechende Mängel nicht geltend gemacht und der Vertrag aus diesem Grunde auch nicht gekündigt werden.
Ein Teilnehmer, der einen bereits begonnenen Törn abbricht, hat keinen Anspruch, auch nicht auf teilweise Erstattung des Törnpreises.

6. Weitere Kosten
Die von der individuellen Gestaltung des Segeltörns abhängigen Kosten, wie insbesondere Hafengebühren, Treibstoff, Wasser, Bordverpflegung (inkl. der Verpflegung des Skippers) und andere diesbezügliche Geld- und Sachleistungen tragen die Crewmitglieder entsprechend ihrer Anzahl auf der Yacht zu gleichen Teilen. Die Kosten für die Endreinigung der Yacht werden am Ende eines Törns von den Mitgliedern der Crew nach gleichen Teilen getragen.

7. Umbuchung / Rücktritt
Für Umbuchungen und Stornierungen im Rücktrittsfall fällt eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro an. Soweit der Kunde nicht nachweist, dass dem Anbieter durch seinen Rücktritt ein geringerer Schaden entstanden ist, gelten folgende pauschalierten Stornierungssätze, die neben der Bearbeitungsgebühr anfallen:
Zeitraum bis Törnbeginn      Prozentsatz vom Törnpreis
mehr als 4 Monate                                 30 %
4 Monate                                               50 %
2 Monate                                               60 %
1 Monate                                               90 %

 8. Zahlungsbedingungen
Bei Buchung ist die Hälfte des Törnpreises per Überweisung zu entrichten. Die Restzahlung ist bis spätestens vier Wochen vor Törnbeginn ohne weitere Zahlungsaufforderung fällig. Befindet sich der Kunde mit der Restzahlung im Verzug, so kann der Anbieter sich nach Setzung einer letzten Zahlungsfrist vom Vertrag lösen und ersatzweise die entsprechenden Rücktrittskosten verlangen.

 9. Preisangaben
Alle vom Anbieter angegebenen Preise gelten vorbehaltlich etwaiger Irrtümer, Änderungen und Druckfehler. Verbindlich sind die in der Buchungsbestätigung angegebenen Preise.

10. Anwendbares Recht / Gerichtsstand
Auf den Vertrag ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anzuwenden. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich - rechtliches Sondervermögen oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland, so ist Neustadt an der Weinstraße ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten. Der Anbieter ist darüber hinaus berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

11. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Stand: 1. Januar 2007
Ust.-Id.-Nr.: DE189203021